Die urbane Kunstkammer

Alle Künstler

h_7skj4l

Die Performance „h_7skj4l“ wird einer Zusammenarbeit von DIE KÜNSTLERIN SEBASTIAN DOLE und KALMEN ROSSBREITEN entspringen.

KALMEN ROSSBREITEN erprobt seit 2011 die Möglichkeiten, mit miesem Equipment und ohne jegliche musikalischen Fähigkeiten den Sound seiner Idole aus den Bereichen Ambient, Drone und Outsider House zu kopieren. Was dabei herauskommt hat wie jede schlechte Kopie seinen ganz eigenen ästhetischen Reiz. Dieser überzeugte auch die beiden Underground-Lables „Stereo-Dasein“ und „Licht-Ung“, sodass mit ihrer Hilfe in diesem Jahr ROSSBREITENS Debüt-LP „Provin[ien]z“ veröffentlicht und in der TAZ vom bekannten Horror-Experten Benjamin Moldenhauer hart abgefeiert werden konnte. Wenn ROSSBREITEN gerade keine Musik macht, was sehr häufig vorkommt, hardert er wie jeder anständige Künstler mit der Welt, denn er hat eine zarte Seele, die hinter diesen düsteren Klangmauern vor der Welt geschützt werden muss.

DIE KÜNSTLERIN SEBASTIAN DOLE macht eigentlich das Gleiche, bloß anders. Nämlich mit visuellen Medien. Kaputte Kameras erzeugen auf alten und manipulierten Fernsehröhren psychedelische Muster, ungeahnte Farbspektren finden zueinander und verlieren sich wieder. All dies scheint wie von Zauberhand zu geschehen, doch steckt dahinter ein unermesslicher Haufen Arbeit.
Von Ihrer Geburt an mit einer Farbsehschwäche geschlagen, findet die Seele von DIE KÜNSTLERIN SEBASTIAN DOLE doch vor allem im Spiel mit den Farben zu Ihrem Ausdruck. Alter, was geht, ich glaub, Hollywood klopft an.

Bei "h_7skj4l" handelt es sich um die erste Gemeinschaftsarbeit der beiden Ausnahmekünstler*innen.